Es war einmal…

snow-1148970_1920

…eine Frau. Sie hatte pechschwarzes (mittlerweile am Ansatz gefärbtes) Haar, blasse Haut (nein, kein Vampir) und zarte, rosafarbene, volle, weiche Lippen. Im gesamten Königreich (aka Awesome City) war die Frau bekannt als… Monika (Name der Redaktion bekannt).

Diese Lady in den besten Jahren hatte ein grosses Problem: Sie war wunderschön und superintelligent. Diese Tatsache ist zwar durchaus wahrheitsgetreu, jedoch war das Problem ein anderes: Lady M fand auch nach tagelangen Überlegungen kein Thema für ihre wöchentliche Blog-Kolumne. Sie dachte hin und her, zerbrach sich fast ihr hübsches Köpfchen, aber sie schien einfach nichts zu Papier bringen zu können (close-up auf leeres Pergamentpapier und Tintenfeder). Sie fragte sich, wie denn die grossen Dichter und Denker ihrer Zeit die Inspiration heraufbeschwören vermochten, aber zu diesem Zeitpunkt halfen weder die Tele Tubbies noch Snoop Dog.

Bedauerlicherweise kam noch erschwerend hinzu, dass Lady M aus Awesome City keine Geschichten erfinden konnte. Gab es denn in ihrem Leben nichts erwähnenswertes? Sollte nach drei einsamen Blogeinträgen tatsächlich schon Schluss sein?

Da hilft nur eines: nichts. Oder Musik. Sie holte das Kammerorchester Jü Tüb van der Interneten auf die Burg resp. auf die Ohren und tadaaaaaa, schon passierte es: nichts.

Twitter: 204
Facebook: 66
Instagram: 71
L
inkedin: 1

Heute ist nicht alle Tage,
ich komm‘ wieder, keine Frage!

XOXO

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s