Auf die Plätze… fertig… looooos!

Die erste eigene Webseite ist schon grosses Kino. Nicht nur schnell ein „Konto eröffnen“ in einem sozialen Netzwerk, sondern: mein Haus, mein Auto, MEINE WEBSEITE!

Da muss man sich schon gut überlegen, was man da überhaupt reinstellt. Auch wie das Layout möglichst „userfriendly“ dargestellt werden kann und ob/wer sich auf diese Webseite überhaupt verirrt. Als Neo-Autorin war ich mir lange Zeit nicht sicher, ob resp. in welcher Intensität ich überhaupt an die Öffentlichkeit treten möchte. Vermutlich habe ich mich deshalb für den BoD Verlag entschieden, bei dem ich mein Buch selbst verlegen konnte. So ein Buchprojekt ist generell eine ganz spannende Sache. Da ist das Schreiben eigentlich noch die kleinste Sorge. Wenn man, so wie meine Wenigkeit, nicht vom Fach ist, hat man auch immer Angst, etwas falsch zu machen. Aber ich habe es durchgezogen so wie es für mich gestimmt hat und manchmal ist „zu viel Wissen“ ja auch eher hinderlich. Quelle: Jeder Krimi.

Erst nach der Veröffentlichung und den ersten positiven Rückmeldungen befasse ich mich jetzt mit der Öffentlichkeitsarbeit. Da ich keine Deadline einhalten muss und von den Buchtantiemen glücklicherweise nicht abhängig bin, gehe ich die Sache ganz entspannt an. Ich kann mich so voll und ganz auf den Spass-Faktor einlassen.

Aber die Sache mit den sozialen Netzwerken beschäftigt mich im Augenblick schon etwas intensiver. Welches sind die richtigen Plattformen für mich und mein Buch? Schliesslich verfolgt jedes Netzwerk eigene Ziele und da darf man nicht überall einfach copy/paste machen. Gemäss meinen Recherchen gibt es einerseits Beziehungsnetzwerke wie Facebook, Twitter, Linkedin etc. und auf der anderen Seite Media Sharing Plattformen wie Instagram. Auf allen diesen Netzwerken kann man mich übrigens adden, liken, sharen, followen etc. In den letzten Tagen habe ich einen richtigen SoM-Plan erstellt, wann ich wo welche Posts/Comments veröffentliche und in welcher Regelmässigkeit. Ja, von nichts kommt eben auch nichts. Dies ist gerade eine sehr spannende und aufregende Projektphase – ich freue mich!

In meinen wöchentlichen Kolumnen informiere ich einerseits gerne was gerade so in meinem Buchprojekt läuft, andererseits auch über andere Themen, welche mich im Augenblick so beschäftigen. Auch hier bin ich dankbar um Kommentare, Fragen, Meinungen etc. mit welchen sich interessante Diskussionen entwickeln können (habe offensichtlich niemanden Zuhause zum Reden…). Buchempfehlungen sind auch herzlich willkommen. Immer!

Herzliche Grüsse & man liest sich,
eure Moni

 

 

 

 

Advertisements

4 Kommentare zu „Auf die Plätze… fertig… looooos!

  1. Hallo Monika, offensichtlich haben wir fast zeitgleich den Schritt zu WordPress und zu Instagram geschafft. Du sprichst mir aus der Seele mit all den Überlegungen zu Social Media & Co. Mit dem Satz “ da ist Schreiben fast noch die kleinste Sorge“ hast du den Nagel auf den Kopf getroffen.
    Vielleicht besuchst du mich ja auch mal unter: heikekunst@wordpress.com

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Heike, ganz herzlichen Dank für deinen Kommentar. Ich hätte auch niemals gedacht, dass die eigentliche Arbeit erst NACH der Buchveröffentlichung beginnt… 😉 Melde mich gleich noch kurz per Email zu deiner tollen Webseite. Herzliche Grüsse und einen wunderschönen Tag, Monika.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s